Gefriergeräte und Kühlschranke werden im Handel mit einer Kennzeichnung der Klasse der Energieeffizienz versehen. Diese Einteilung besteht aus verschiedenen Buchstaben von A bis G, wobei G die schlechteste Energieeffizienz beschreibt.

Die Technik bei den Gefriergeräten und weiteren Haushaltsgroßgeräten hat in den letzten Jahrzehnten deutliche Fortschritte erzielen können. Aus diesem Grund reichte diese Energieeffizienz bei EinbaukuehlschraenkenEinteilung nicht mehr aus, weshalb in der Klasse A besonders effiziente Gefriergeräte mit einem oder zwei „+“-Zeichen versehen werden. Je mehr „+“-Zeichen, desto weniger Energie wird dabei grundsätzlich verbraucht und desto besser ist die Energieeffizienz. Die meisten Gefriergeräte und anderen Haushaltsgroßgeräte wie beispielsweise Waschmaschinen erreichen inzwischen aber auch hier die besten Einteilungen. Aus diesem Grund wurde 2011 eine weitere Energieklasse eingeführt: „A+++“. Diese soll hocheffizienten Haushaltsgroßgeräten eine sehr gute Energieeffizienz akkreditieren.

Die Einteilung der Energieeffizienzklasse bei Einbaukühlschränken

Wie wichtig eine deutliche Kennzeichnung der Energieeffizienz ist, zeigt der Stromverbrauch. Moderne Gefrierkombinationen, die aus einem Kühlschrank und Gefrierschrank bestehen, weisen niedrige Werte von deutlich unter 0,5 Kilowattstunden pro Liter Inhalt auf. Diese können der Klasse A++ oder ab 2011 A+++ zugerechnet werden. Im Vergleich dazu liegen vergleichbare Geräte der Energieeffizienzklasse A bei rund 1,5 Kilowattstunden pro Liter Inhalt. Bei Gefriergeräten wie Gefrierschränken oder Gefriertruhen sind diese Verbrauchswerte wegen des höheren Energiebedarfs zum Erreichen der Minusgrade höher.

Worauf sollten Sie achten?

Dieser Vergleich zeigt, dass sich Kunden nicht von einem reinen A blenden lassen sollten. Energieeffizienz bedeutet, dass die Geräte ein A++ oder A+++ tragen sollten. Auch ist bei der Angabe des Stromverbrauchs in Kilowattstunden zu berücksichtigen, dass diese Angaben in der Regel pro Liter Inhalt, also Volumen, des Gefriergerätes gemacht werden. Viele Händler geben zusätzlich oder alternativ den zu erwartenden durchschnittlichen Jahresverbrauch der Gefriergeräte an, um dem Kunden eine Orientierung über die tatsächlichen anfallenden Stromkosten zu bieten.

Quelle und weitere Informationen auf: Wikipedia Energiebedarf Kühlschränke